Die WPB sucht neue Mitglieder

We need you! Diesen Ausruf habe ich schon im Blogpost von November 2019 genutzt. Und natürlich gilt nach wie vor; wir suchen neue Mitglieder, sei es am Dudelsack, Snare-Drum, Tenor- oder Bass-Drum, ob Anfänger oder erfahrener Musiker. Kommt gerne vorbei, oder schreibt uns über die zur Verfügung stehenden Kanäle wie Facebook, Twitter, Instagram oder über unser Kontaktformular auf der Homepage. Ihr könnt auch gerne anrufen und einfach mal unverbindlich bei einer Bandprobe zuschauen! Natürlich könnt Ihr auch bei unseren Auftritten mit uns in Kontakt treten.

Aus gegebenem Anlass richtet sich dieser Blogpost aber vor allem der Suche nach einer/einem Bass-Drum Spielerin/Spieler.

Bass-Drum

Unsere Elvira wird die Bass-Drum aus persönlichen Gründen in diesem Jahr von den Schultern nehmen. Sie hat nun einige Jahre bei nahezu jedem Auftritt den Takt angegeben, hat kaum ein Training verpasst und war immer voll bei der Sache! Dafür schon mal ein großes Dankeschön an Elvira!

Aus Erfahrung kann ich sagen, eine Pipeband ohne Bass-Drum ist keine vollständige Einheit. Es fehlt der tragende Rhythmus, die tiefen Klänge und die Optik leidet natürlich auch.
Dies gilt zum einen für die Zuhörer bzw. Zuschauer. Aber auch für die Band ist die Bass-Drum unverzichtbar. Die anderen Musiker richten sich nach den Schlägen der Bass-Drum, daher ist Rhythmus-Gefühl eine wichtige Voraussetzung für das erfolgreiche Bass-Drum spielen.
Da aber noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, treffen wir uns jede Woche Dienstags ab 19:30 für Ausbildung, Übungseinheiten und natürlich zum Abschluss dem  gemeinsamen Spielen mit der kompletten Band. Wir freuen uns auf neue Mitglieder und unterstützen jeden Interessierten mit einer persönlichen Ausbildung. Und der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz!

Wenn du Lust hast, dich in einem Verein zu engagieren und eine nette und lustige Gemeinschaft kennen zu lernen, melde dich! Weitere Informationen zu unserer Ausbildung findest du hier.


Das Jahr 2019

Vor zwei Wochen hatten wir unseren letzten Auftritt für 2019, und ehe man sich’s versieht, ist das Jahr auch schon rum…

… unseren ersten Auftritt in 2019 hatten wir übrigens schon kurz nach der Jahreswende, draußen und bei Regen. Es war wirklich sehr kalt, und mehr als drei Stücke konnten wir nicht spielen, die Finger versagten schon nach kurzer Zeit ihren Dienst…

Unsere Jahresbilanz sieht gut aus, wir hatten insgesamt rund 30 Auftritte, darunter öffentliche Auftritte wie in Bredstedt beim Aufstellen des Maibaums, in Hattstedt beim internationalen Musikfest und als großes Highlight beim Konzert der Queen Cover Band „Queenie“, sowie private Auftritte zu Geburtstag, Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten.

Ein weiteres Highlight war natürlich auch unser Workshop mit Dougie und Ross aus Schottland! Großartiges Erlebnis und einen riesiger Schritt nach vorne.

Leider erlebten wir vor kurzen mit dem Abschied von Günter auch den traurigsten Momente unseres Jahres.
Unser Mitgefühl in dieser schweren Zeit gilt seiner Familie und den Angehörigen.

Nun ist für uns wieder die Zeit gekommen, an unserem Repertoire zu arbeiten, Details zu verbessern und neue Ideen zu entwickeln. Das nächste Jahr steht schon kurz vor der Tür und in 2020 erwartet uns mit dem 25. jährigen Bandjubiläum und unserem schottischen Abend ein aufregendes und besonderes Ereignis.

Die Watten-Pipeband Hattstedt wünsch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen angenehmen Jahreswechsel.

Bis nächstes Jahr! 

 

 

WE NEED YOU!!

Die Pipeband ist auf der Suche nach Mitspielern, denn gemeinsam macht es einfach mehr Spaß, 
Ob Piper in der 3. Generation, Hobbymusiker, oder Anfänger, wir haben für jeden etwas zu bieten, egal ob auf der Pipe, Snare-, Tenor-, oder Bass-Drum.
Du bist ein musikalischer Neuling? Schau dir unseren Ausbildungsbereich an.

Unsicher? Kein Problem, komm unverbindlich zu einer Bandprobe oder sprich uns bei einem Auftritt an. 

Wir freuen uns auf dich!

 

 

Maifest in Bredstedt

Am gestrigen 01. Mai stand unser erster öffentlicher Auftritt in 2019 an; das Maifest des Spielmannszugs und der Freiwilligen Feuerwehr Bredstedt. Unter dem Motto „1. Mai seid dabei!“ wurde ein Festumzug gestartet, gefolgt vom traditionellen Aufstellen des Maibaums und einem Rahmenprogramm, in dem auch wir uns präsentieren durften.

Das Wetter machte es uns nicht leicht an diesem Tag, zwar war es größtenteils trocken, aber ein kalter Wind zog um unsere Finger und machte das präzise Spielen auf Pipes und Drums nicht leicht.

Dennoch trafen wir uns gut gelaunt zum Einspielen der Pipes in ausreichender Entfernung zum eigentlichen Spielort.

Mit gestimmten Pipes machten wir uns auf den Weg zum Vereinsgelände des Spielmannszugs Bredstedt und nutzten die kurze Fahrt, um unsere Finger etwas aufzuwärmen 🙂

Angekommen beim Spielort konnte unser Auftritt direkt starten, in 3er Formation marschierten wir zu „Scotland the Brave“ auf das Gelände.

Trotz kalten Fingern hatten wir einen gelungenen Auftritt und dank einem heißen Becher Kaffee nach dem Auftritt war die Kälte schnell vergessen.

Besten Dank an den Spielmannszug und die Freiwillige Feuerwehr Bredstedt sowie allen Besuchern.

Hier geht es zur kompletten Bildergalerie.

Die Musiker der WPB

Endlich haben wir es geschafft…

Unserer Piper und Drummer haben sich ablichten lassen, und füllen damit unsere Website mit neuem Content.

Das Ergebnis seht ihr hier und hier.

Passend dazu werden wir in Kürze auch unser Bilderarchiv wieder hochladen.

Viel Spaß beim anschauen!

P.S.: Wir starten am Mittwoch, den 01.05.2019 mit dem ersten öffentlichen Auftritt in unsere Saison 2019. Am Nachmittag wird in Bredstedt das Maifest gefeiert, organisiert vom Spielmannszug Bredstedt und der Freiwilligen Feuerwehr Bredstedt. Wir freuen uns auf diesem Auftakt, hoffen auf gutes Wetter und natürlich zahlreiche Besucher 🙂

Internationaler Workshop in Hattstedt

Autor: Achim

Am 9. und 10. Februar war es endlich soweit.
Unser von langer Hand geplanter Workshop konnte stattfinden und wir waren sehr froh unsere beiden Profis Dougie McBride und Ross Martin aus Edinburgh (dank Eva) für uns zu gewinnen.
Mit dabei waren unsere Freunde, die Crown Hunters Pipes and Drums aus Schwartbuck und Jörg Bernkopf aus Achtrup.

Tag 1
Samstag morgen gegen 9:00 Uhr ging es dann endlich los, nach einer kurzen Begrüßung haben wir uns in Gruppen, je nach Leistungsstand, aufgeteilt. Als erstes haben wir dann die Basics für die Dudelsäcke geübt (Gracenotes), diesen Teil übernahm Dougie. Ross nahm sich der Tenor-, Snare- und Base-Spieler an, um die Grundkenntnisse zu verbessern. Womit unsere beiden Lehrer alle Hände voll zu tun hatten :-p

Mittags haben wir uns dann alle bei einer guten Suppe, danke nochmal Elvira – hat sehr lecker geschmeckt, gestärkt.
Um 13:00 Uhr ging es dann mit Maintenance (Wartung) der Dudelsäcke weiter, dieses wurde wieder von Dougie übernommen. Wir haben hierbei viele wertvolle Tips und Tricks erhalten.
Ebenso wurde durch Ross das Schlagwerk überprüft, gestimmt und sehr gute Tips an unsere Trommler weiter gegeben.

Am späten Nachmittag haben wir dann alle gemeinsam ein paar Stücke gespielt, wobei der Spaß nicht zu kurz kam. Hier wurde unter Anderem das richtige Starten und Stoppen der Dudelsäcke geübt.
Den Tag haben wir mit einem leckeren Schnitzelessen in einer gemütlichen Gaststätte ausklingen lassen, wobei unsere beiden Lehrer bei einem Whisky Tasting ihr musikalisches Können unter Beweis stellten, was mit kräftigem Applaus honoriert wurde.

Tag 2
Den nächsten Tag starteten wir um 9:00 Uhr mit starkem Kaffee und leckeren Brötchen. An diesen Tag konnten unsere Freunde aus Schwartbuck leider nicht teilnehmen, weshalb wir dann alleine mit zwei neuen Stücken starteten.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten ging es langsam immer besser, so dass wir gegen Mittag alle zusammen eines der neuen Stücke versucht haben zu spielen, erst sehr wackelig dann aber immer besser.

Wir möchten uns nochmals bei allen Beteiligten und ganz besonders bei Dougie und Ross für diese zwei tollen und lehrreichen Tage bedanken und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.