Internationaler Workshop in Hattstedt

Autor: Achim

Am 9. und 10. Februar war es endlich soweit.
Unser von langer Hand geplanter Workshop konnte stattfinden und wir waren sehr froh unsere beiden Profis Dougie McBride und Ross Martin aus Edinburgh (dank Eva) für uns zu gewinnen.
Mit dabei waren unsere Freunde, die Crown Hunters Pipes and Drums aus Schwartbuck und Jörg Bernkopf aus Achtrup.

Tag 1
Samstag morgen gegen 9:00 Uhr ging es dann endlich los, nach einer kurzen Begrüßung haben wir uns in Gruppen, je nach Leistungsstand, aufgeteilt. Als erstes haben wir dann die Basics für die Dudelsäcke geübt (Gracenotes), diesen Teil übernahm Dougie. Ross nahm sich der Tenor-, Snare- und Base-Spieler an, um die Grundkenntnisse zu verbessern. Womit unsere beiden Lehrer alle Hände voll zu tun hatten :-p

Mittags haben wir uns dann alle bei einer guten Suppe, danke nochmal Elvira – hat sehr lecker geschmeckt, gestärkt.
Um 13:00 Uhr ging es dann mit Maintenance (Wartung) der Dudelsäcke weiter, dieses wurde wieder von Dougie übernommen. Wir haben hierbei viele wertvolle Tips und Tricks erhalten.
Ebenso wurde durch Ross das Schlagwerk überprüft, gestimmt und sehr gute Tips an unsere Trommler weiter gegeben.

Am späten Nachmittag haben wir dann alle gemeinsam ein paar Stücke gespielt, wobei der Spaß nicht zu kurz kam. Hier wurde unter Anderem das richtige Starten und Stoppen der Dudelsäcke geübt.
Den Tag haben wir mit einem leckeren Schnitzelessen in einer gemütlichen Gaststätte ausklingen lassen, wobei unsere beiden Lehrer bei einem Whisky Tasting ihr musikalisches Können unter Beweis stellten, was mit kräftigem Applaus honoriert wurde.

Tag 2
Den nächsten Tag starteten wir um 9:00 Uhr mit starkem Kaffee und leckeren Brötchen. An diesen Tag konnten unsere Freunde aus Schwartbuck leider nicht teilnehmen, weshalb wir dann alleine mit zwei neuen Stücken starteten.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten ging es langsam immer besser, so dass wir gegen Mittag alle zusammen eines der neuen Stücke versucht haben zu spielen, erst sehr wackelig dann aber immer besser.

Wir möchten uns nochmals bei allen Beteiligten und ganz besonders bei Dougie und Ross für diese zwei tollen und lehrreichen Tage bedanken und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

 

 

Die Pipeband aus Hattstedt